SER-Bericht zum Jahresende 2016

Sehr geehrte Eltern,

ein prall gefülltes Jahr geht auch turbulent zu Ende. Ich möchte das als Anlass nehmen, Sie über Aktuelles zu informieren und auch einen Rückblick auf die SER-Arbeit des vergangenen Jahres zu geben.

Die schlechtere Lehrerversorgung der Gymnasien in Niedersachsen, wird uns voraussichtlich noch längere Zeit beschäftigen und begleiten. Das LeG hat momentan eine Lehrerversorgung von 96%; d.h. es wird politisch akzeptiert, dass es auf normalem Wege nicht möglich ist, den geplanten Pflichtunterricht zu erteilen. Zusätzlich werden wahrscheinlich bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres 6 Lehrer langzeitkrank sein. Durch Krankheit, Exkursionen etc. fehlen z. Zt.  150 Lehrerstunden pro Woche. Durch die an der Schule organisierte Vertretungsbereitschaft und zusätzliche freiwillige Vertretungsstunden (in Form eines Stundenkredits) können davon ca. 100 Stunden ausgeglichen werden. Der Rest muss ausfallen! Sogenannte „Feuerwehrkräfte“ stehen leider nur in sehr begrenztem Maße zur Verfügung. Bis vor einigen Jahren hatte das LeG eine Versorgung von 103-104%. Wann das wieder der Fall sein wird, weiß nur Hannover. Aufgrund der schwierigen Personalsituation wird es zum Schulhalbjahr zu vielen Lehrerwechseln kommen, so dass voraussichtlich jede Klasse davon betroffen sein wird. Die Schulleitung ist bemüht, besondere Härten zu vermeiden, doch wird es voraussehbar zu Fällen kommen, die Unzufriedenheit erzeugen. Aber die Umstände werden schulextern vorgegeben.

Das vom zeitlichen Aufwand her zentralste Thema war und ist in diesem Jahr  der ÖPNV. Der gesamte Vorgang muss an dieser Stelle nicht weiter kommentiert werden, weil so viel Dilettantismus  im professionellen Bereich eigentlich unvorstellbar ist. Zwar ist nach den Herbstferien einiges deutlich besser geworden, doch bestehen nach wie vor einige Baustellen, an denen wir weiter arbeiten müssen. Wichtig ist es, dass Sie als Eltern und wir vom SER immer wieder die Verwaltung und die Kreispolitiker auf die Missstände hinweisen. Nur wenn wir hartnäckig bleiben, werden wir etwas erreichen.

Nun noch ein kurzer Rückblick:

 

Einladung

Zur Mitgliederversammlung des 

Elternring des Lessing-Gymnasium zu Uelzen e.V.

 

am Donnerstag, 01. Dezember 2016, 19.00 hr

im Lessing-Gymnasium - Versammlungsraum -

laden wir herzlich ein.

 

Tagesordnung:

- Feststellung der Beschlussfähigkeit

- Bericht der Vorsitzenden

- Bericht des Kassenwart

- Entlastung des Vorstandes

- Informationen aus der Fachschaft Sport

- Wahl Vorsitzende/r

- Wahl Kassenwart/in

- Verschiedenes

 

Der Vorstand

Fahrradsicherheitskontrollen

und Schulausfall

Sehr geehrte Eltern,

1. in der 47. Kalenderwoche wird die Polizei Fahrradsicherheitskontrollen durchführen (was insbesondere bei der dunklen Jahreszeit sehr sinnvoll ist). Kontrollieren Sie bitte die Sicherheit der Fahrräder Ihrer Kinder.

2. Nur unter www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall wird der Schulausfall offiziell bekanntgegeben.

    Morgens ab 5.30 Uhr können Sie bei widriger Witterung nachschauen, ob die Schule ausfällt oder nicht. Ist das Lessing-Gymnasium dort nicht aufgeführt, fällt die Schule nicht aus!

    Es bleibt dann im Ermessen der Eltern, im Einzelfall zu entscheiden, ob das Kind zur Schule kommen kann oder nicht.

Viele Grüße

Dirk Jaskolla